Einfach zum Nachdenken 3


Gestern Abend lag vor meiner Tür ein Umschlag mit einem Inhalt welcher das Fass zum überlaufen brachte.  Meine Rückantwort liest sich wie folgt:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich erhielt  einen Brief  mit der  Bitte, zwei Unterstützungserklärungen  zu unterfertigen.  Nicht  eine, sondern gleich zwei!

Das verwundert mich gleich zweimal.

Zum einem hatte mir im Oktober 2008 Herr Max Walch versprochen, die leidige DomainnameSache aus der Welt zu schaffen, was ihm bis zum heutigen Tag nicht geglückt zu sein scheint, und

zum anderen scheinen alle im BZÖ, selbst seine Schwester Uschi zu feige zu sein, den Unfalltod unseres Herrn und Meisters energisch und öffentlich wahrnehmbar anzuzweifeln, um so die Gerichte zu einer restlichen Aufklärung und Wahrheitsfindung in die Mangel zu nehmen. Nämlich nichts weiter, als nur der Wahrheit seid Ihr Verpflichtet.

Die Motivation, den Inhalt  zerrissen im Müll zu entsorgen, resultiert aus dem oben erwähntem.  Wer mich und meine  Anliegen nicht  Ernst nimmt,  darf nicht mit meiner Unterstützung rechnen.  Also ran  et, „ora et labora“

Ihr Psychometriker

otto just

——————–

Weitere Kommentare in dieser Causa erübrigen sich, so meine ich

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: